Title
Human Nihil
695 Views | Apr 15, 2013
Ein E-Mail-Text !
Nabend nochma! :-) Das Projekt "frAktal 23" ist von meinem Musiker-Kollegen "Nos" aus Mainz ins Leben gerufen worden; ich war / bin großer Fan von seinem erstem Album, was ca. 2002 oder 2003 erschien. So sehr dass ich, nachdem er keine Motivation mehr hatte das Projekt weiterzuführen, dort mit einsteigen wollte. Bedingt durch die Entfernung machte man sich das Internet zu nutzen und schickte nun Dateien hin und her bis die Leitungen glühten ... Daraus entstand ein neues Projekt mit dem Namen SAW (Sour And Witness) bei dem Nos den Großteil der Musik komponierte und ich als Sänger und Texter fungiert habe. Ich lies ihm damals auch mehrere Instrumental-Stücke zukommen, die aber leider nie von ihm weiterentwickelt wurden ... diese gammelten dann so ca. 3 Jahre auf meiner Festplatte herum bis ich entschied sie, in dem Zustand in dem sie waren, als Bonus-MP3's zu veröffentlichen ... Wie der Name "Tento 11" entstand kann ich nicht mehr ganz nachvollziehen, vermutlich aus dem Wortspiel "Ten To Eleven", also die Uhrzeit "10 vor 11", vermutlich eine beliebte Zeit für mich gewesen den Synthesizer anzuschmeißen ;) eine andere Interpretation wäre "Ten, Two, Eleven" also "10 + 2 + 11", Quersumme wäre 23, was natyrlich wieder eine Anspielung auf FrAktal 23 ist ;) Mit Verlaub; Es ist ja aber doch tenTO und nicht tenTWO - was fehlt? richtig: das "W" - der 23. Buchstabe des Alphabets ;) Alles in allem klang es unterm Strich aber einfach irgendwie "groovy" und spiegelte meine damaligen Vorlieben irgendwo zwischen Chillout und House wieder, und genau so klang Tento 11 ja auch oft ... (Es gibt insgesamt glaube ich 5 Alben, primär verstand sich das Projekt als so eine Art Sammelstätte für MDMA-Outtakes; wenn ich mal Zeit habe gibt's sogar online re-release! ;) ) Ein 2. SAW Album wurde damals sogar angefangen, aber leider nie fertig gestellt. 9 Jahre später hab ich das halbfertige Album, zusammen mit neuen Kompositionen als das Human Nihil-Album "Melancholia" veröffentlicht, hier nochmal der Link dahin: http://clubnihil.bandcamp.com/album/melancholia 2 Tento 11 Alben kann man hier schon mal probehören (leider aber kein download, der vorherige Host ging leider pleite...) : http://www.artisdb.net/tento11/ "U.I.N.G.O." war meiner damaligen Freundin gewidmet, so kindisch und naiv es zurückblickend auch erscheinen mag ;) 4 Monate nach der Veröffentlichung hatte sie sich von mir getrennt und es fühlte sich einfach nicht mehr "richtig" an den Song auf dem Album zu haben, stattdessen rückte die viel passendere Industrial-Nummer "Mated, Divided, Devoured" an dessen Stelle, passenderweise ist die überarbeitete Version des Albums wegen mehrfacher Nachfrage seit gestern auf Bandcamp online: http://clubnihil.bandcamp.com/album/thin-wire Es scheint so als wenn mich meine Vergangenheit (sehr) langsam einholt ;) Vielen Dank für das Interesse, macht Spaß in den ganzen Erinnerungen zu kramen :-) Viele Grüße! -E-
Messages
Notifications